Verpackungen, Formteile und Dämmstoffe aus dem Ländle

Entwicklung technischer Formteile

Teilen Sie uns Ihre Anforderungen mit – wir entwickeln die entsprechende, individuell zugeschnittene Lösung.

Wir unterstützen Sie mit unserem Wissen und unserer Technik, studieren Ihre Probleme vor Ort und lösen Ihre Anforderungen mit unseren Werkstoffen.

EPS

Ausgangsstoff bei der Herstellung von Styropor ist Styrol. 1831 wurde es erstmals aus einer Baumrinde isoliert.

Heute wird Styrol aus Erdöl hergestellt. In einem chemischen Prozess, der Polymerisation, entsteht der feste Werkstoff Polystyrol. Um daraus einen Schaumstoff herstellen zu können, wird das Treibmittel Pentan zugegeben. Dadurch entsteht das perlförmige expandierbare Polystyrol.

Sobald diese Perlen mit Wasserdampf erwärmt werden, blähen sie sich auf etwa das Fünfzigfache ihrer ursprünglichen Größe auf. Die aufgeschäumten Perlen werden dann in Formteilautomaten weiterverarbeitet, wo eine erneute Erwärmung mit Wasserdampf eine Verschweißung der Perlen in den Formwerkzeugen bewirkt.

Nach dem Trocknen der Formteile in einem automatischen Pufferlager werden die Styroporteile verpackt und versandfertig gemacht.

Slide 1 von 1

EPP

Vor 65 Jahren wurde Polypropylen erstmals synthetisiert. Polypropylen wird durch Polymerisation des Monomers Propen mit Hilfe von Katalysatoren gewonnen. Im Jahr 2001 wurden 30 Millionen Tonnen und 2007 45 Millionen Tonnen Polypropylen hergestellt. Um aus dem gewonnen Rohmaterial expandierbares Polypropylen herstellen zu können, muss es zuerst noch vorgeschäumt werden. Anschließend werden die vorgeschäumten Perlen mittels Wasserdampf im Formteil verschweißt. Nach dem Tempern der Formteile in einem Ofen werden die EPP-Teile verpackt und versandfertig gemacht.

Slide 1 von 1

Mit handgefertigten Prototypen bieten wir Ihnen Entscheidungshilfen bei der Optimierung von Verpackungen. Diese können wir bereits ohne Werkzeug aus einem Quader, welcher bereits aus dem richtigen Material und Dichte besteht, herausfräsen. Mit Fallversuchen in unserem Haus optimieren und prüfen wir die Vorgaben.

Slide 1 von 1

Optimaler Schutz, einfachste Handhabung und geringe Kosten stehen in jedem Pflichtenheft ganz oben. Unter Berücksichtigung Ihrer besonderen Anforderungen erarbeiten wir optimale Lösungen und individuelle Angebote.

Von der Idee bis zur serienreifen Verpackung unterstützen wir Sie mit unserem Wissen und unserer Technik. Wir entwickeln und produzieren Formteile nach Ihren Vorgaben, Wünschen und technischen Forderungen. Wir studieren Ihre Probleme vor Ort und lösen sie mit unseren Werkstoffen.

Der eigene Werkzeugbau ermöglicht niedrige Werkzeugkosten, große Flexibilität bei der Entwicklung und Konstruktion der Werkzeuge und vor allem akzeptable Lieferzeiten für neue Werkzeuge, dringende Änderungen und Reparaturen.

 

Modernste CAD-CAM Technik garantiert:

  • rationelle und qualitativ hochwertige Herstellung von Werkzeugformen
  • höchste Genauigkeit – egal ob traditioneller Modellbau oder CAD-Datennutzungen

Schon bei der Entwicklung der Formteile wird die Optimierung des Form-Werkzeuges berücksichtigt.

 

Optimiertes Werkzeugsystem ermöglicht:

  • maximale Maschinennutzung
  • spart Energie und Kosten bei der Produktion
Slide 1 von 1

Flatz GmbH

Werk 2 (Wellpappe, Ziehdosen)

Scheibenstr. 20, A-6923 Lauterach

T +43 (0)5574 / 83290-0 F +43 (0)5574 / 83290-205 wellpappe@flatz.com

Werk 3 (Formteile EPS, Flapor)

Funkenstr. 6, A-6923 Lauterach

T +43 (0)5574 / 83290-0 F +43 (0)5574 / 83290-305 formteile@flatz.com

Werk 4 (Formteile EPP, Flapor)

Funkenstr. 11, A-6923 Lauterach

T +43 (0)5574 / 83290-0 F +43 (0)5574 / 83290-405 flapor@flatz.com